And then you kissed me- "Corfe"

black- white

12. Mai 2015, Rüde, 6:29 Uhr, Geburtsgewicht 307g

HD C1, ED O (Auswertung Dr. Koch)

kastriert, Einhoder

 

Agility Beginner 

 

"Corfe" ist ein Dorf in der Grafschaft Dorset in England. Es liegt am River Corfe bei der Ruine der historischen Burg Corfe Castle.

 

yzcfkbtakzvtbnwyzzmpux2rus-wtd

Foto: Angelika Sommer

 

~ vergeben ~

 

"Corfe" wurde schon sooooo lange gesucht und nun hat Angelika ihn endlich gefunden! "Corfe" wird nach Münster ziehen (also wird er quasi Nachbar von Schwester "Naya") und das Leben von Angelika Sommer und Thorsten Schroer auf den Kopf stellen. Sportlich ist alles offen- Agility, Frisbee, Tricks, Obedience... wir werden sehen! 

 

 

Homepage

 

"I thought I knew, the magic of you
And then, you kissed me
Dear, when you kissed me
I simply stood there and gazed, completely amazed
I walked around, both feet on the ground
And then, you kissed me
Dear, when you kissed me
I found myself on a cloud, apart from the crowd
I had nothing to glow about
You came by
Now I know all there's to know about
Things like stars in the sky
I will confess I thought for awhile
That you'd resist me
But then you kissed me
And now I'm in love
I will confess I thought for awhile
That you'd resist me
But then you kissed me
And now I'm in love
You kissed me
And now I'm in love"- Frank Sinatra

 

 

Angelika beschreibt ihren Corfe so: "Corfe. Der Clown und Zauberer. Er kommt immer auf witzige Ideen. Zuhause, in der Bahn und im Büro ist er ein sehr ruhiger Typ, in einigen Situationen ist er jedoch unsicher und braucht Hilfe (Angst vor glatten Untergründen zum Beispiel). Meistens muss er verstehen was er warum tun soll - und dann wird es super. Bei Druck macht er sofort dicht.
Im Sport braucht er passende Trainer, die sich auf ihn einstellen, da er nicht sehr triebstark ist und Wiederholungen hasst. „Fünfe mal grade sein lassen“ und viel, viel Geduld führen bei ihm zum Erfolg. Wahrscheinlich könnte Corfe sehr gut ohne Hundesport leben, aber wenn man ihm genug Zeit lässt, Freude an einer Sache zu finden, übertrifft er sich jede Woche auf ein Neues.
Agility, Mantrailing und RallyObedience haben wir bis jetzt zusammen gemacht, bzw. machen wir zusammen. Seine große Passion sind aber Tricks. Da fangen seine Augen zu leuchten an und er ist wirklich, wirklich bei der Sache. Wahrscheinlich weil es bei Tricks immer so viel Futter gibt, denn für Futter tut er alles - ihm schmeckt auch alles. Leider verträgt er nicht alles. Bei Tricks kann er aber auch mit seiner größten Stärke arbeiten: Seinem Einfallsreichtum – er macht sich die Welt, wie sie ihm gefällt!
Corfe ist ein absoluter Frühaufsteher. Als Welpe war er schon um 5 Uhr wach, während seine Geschwister noch tief und fest schliefen. Mittlerweile schläft er auch schon mal bis 7:30 Uhr, aber dann ist er definitiv wach. Wer aber denkt man müsste dann viel mit ihm machen, liegt falsch. Es reicht ihm meistens aus, einfach nur schnell Gassi zu gehen, was zu futtern und dann legt er sich am liebsten wieder hin und schläft ein paar Stündchen… Oder den ganzen Tag.
Wenn er wach ist albert er gerne rum und liebt es im Mittelpunkt zu stehen. Clown und Zauberer halt.
Wenn man ihn mit berühmten Figuren vergleichen müsste, wäre er vor allem wie Poldi der Jungdrache von „Hallo Spencer“, aber auch ein wenig Urmel und Pumuckel stecken in ihm. Er ist eine verrückte Mischung aus Pippi Langstrumpf und Annika. Ein wenig Michel aus Lönneberga und ganz viel Madita."

Galerie

Copyright aller Texte und Fotos by Nadine Thiele 2004-2017